Close to Now

Sonntag 26 Oktober 2014
13:00 – 18:00 Uhr
University Settlement, 184 Eldridge Street, New York
In englischer Sprache
Beschränktes Platzangebot

Das Symposium Close to Now ist Bestandteil des vom Kunstverein München initiierten Projekts Door Between Either and Or. Es vereint Beiträge verschiedener Künstler und Initiativen, die neue Wege beschreiten, um die Grenzen aufzuweichen, die normalerweise durch die Institutionskritik bestimmt sind. Das Symposium beschäftigt sich mit dem Verhältnis, das zwischen der Institutionskritik und den gesellschaftlichen und politischen Institutionen besteht. Dabei wird auch die Frage beleuchtet, wie individuelle Unterschiede eingeebnet oder von der jeweiligen Institution neutralisiert werden.

Close to Now: Mit Beiträgen von Helmut Draxler (vorgetragen von Ulrike Müller), John Miller (vorgetragen von John Beeson), Ariane Müller, Laura Poitras und Cop Watch NYC. Der Titel Close to Now stammt von Louise Lawler.

Close to Now wurde von TND organisiert, einer Buchreihe, die auf Einladung des Kunstverein München und in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut in New York von John Beeson, Daniel Herleth und Cameron Rowland herausgegeben wird.


Close to Now

Sunday 26 October 2014
13:00 – 18:00pm
University Settlement, 184 Eldridge Street, New York
In English
Limited capacity

The symposium Close to Now is part of Kunstverein München's ongoing project entitled ‘Door Between Either and Or’, which brings together contributions from individuals and initiatives whose practices embody a more fluid approach to borders than has been classically determined by Institutional Critique. Close to Now will focus on the relationship between Institutional Critique and current social and political institutions––as well as the subsumption of difference, or its absorption into an institutional program.

Close to Now will include contributions by Helmut Draxler (presented by Ulrike Müller), John Miller (presented by John Beeson), Ariane Müller, Laura Poitras, and Cop Watch NYC. The title, Close to Now, has been contributed by Louise Lawler.

Close to Now has been organized by TND, a book series edited by John Beeson, Daniel Herleth, and Cameron Rowland, on the invitation of Kunstverein München in collaboration with Goethe-Institut New York.